Vortrag und Gespräch “Gefährliche Bürger?” 24. Mai 2016, 19:00 Uhr, Rathaus Stuttgart

Gefährliche Bürger?

Die neue Rechte greift
nach Stuttgart  -  was wir
dagegen tun können

Lesung und Vortrag
mit der Juristin und Publizistin
Liane Bednarz
und Gespräch mit Alfonso Pantisano,
Sprecher der Initiative „Enough is Enough –
Open your Mouth“.

Dienstag 24. Mai um 19 Uhr im Mittleren Sitzungssaal im Rathaus Stuttgart

Nicht erst seit der sogenannten „Demo für Alle“ versuchen rechte Organisationen mit öffentlichkeitswirksamen Veranstaltungen und Aktionen auf der Straße und in Parlamenten die Vielfalt unserer Stuttgarter Stadtgesellschaft in Frage zu stellen. Die Pegida-Märsche und der Aufstieg der AfD sprechen eine deutliche Sprache: Es ist wieder salonfähig geworden, gegen eine vermeintliche „Überfremdung“ zu wettern und Minderheiten zu diskriminieren. Gezielt werden die Ängste der bürgerlichen Mitte geschürt, um den Zorn der Wut- und Frustbürger auf  die Schwächsten zu lenken: Migranten, Flüchtlinge, Lesben, Schwule, Transgender und transsexuelle Menschen müssen um ihre Sicherheit fürchten, Übergriffe gegen Juden nehmen zu.
Wir dürfen diesem Treiben nicht länger zusehen, sondern sollten ihm mit guten Argumenten Einhalt gebieten.
Liane Bednarz und Alfonso Pantisano analysieren, wie die neue Rechte arbeitet, welche Strategien und welche Politik sie verfolgt – und was die Gesellschaft
dagegen tun kann!

Veranstalter:
Fraktionsgemeinschaft SÖS-LINKE-PluS, und
Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber e. V.

mehr hier: Flyer Veranstaltung Gefährliche Bürger