Führung durch das Polizeimuseum Stuttgart – 9. Dezember 2017, 15:00 Uhr –

In verschiedenen Themeninseln präsentiert das Polizeimuseum Stuttgart seinen Besuchern die Geschichte der Stuttgarter Polizei. Eine dieser Themeninseln befasst sich mit der Rolle der Stuttgarter Polizei im Nationalsozialismus. Die etwa zweistündige Führung bietet interessante Einblicke in verschiedene Aspekte der Polizeiarbeit und vermittelt einen Eindruck vom Selbstverständnis der Polizei.

Das Museum wird betrieben vom Polizeihistorischen Verein Stuttgart e.V. (PHV), der 2007 gegründet wurde. Der Verein hat sich zur Aufgabe gemacht, polizeigeschichtliche Dokumente und Exponate zu sammeln und zu archivieren, die historische Bezüge zu Stuttgart haben. Durch die Dokumentation der Entwicklungsgeschichte der Polizei will das Museum das Verständnis für deren gesellschaftspolitische Aufgaben fördern.

Führung durch das Polizeimuseum Stuttgart
am Samstag  9.12.2017, ab 15 Uhr

Treffpunkt an der Pforte des Polizeipräsidiums
Hahnemannstr. 1, 70191 Stuttgart
(U-Bahn-Haltestelle Pragsattel)

UKB 8,- €

Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung erforderlich unter anmeldung@hotel-silber.de oder telefonisch bei Friederike Hartl: (0711) 2372631

Hinweis: Das Polizeimuseum befindet sich auf dem sicherheitsüberwachten Gelände des Polizeipräsidiums Stuttgart. Besucher müssen sich deshalb am Eingang ausweisen können.

Veranstalter:

Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber e.V., in Kooperation mit dem Polizeimuseum Stuttgart