„Man muss uns diese zwölf Jahre nicht mehr vorhalten“ ‚Geschichte‘ als Argument im aktuellen Rechtspopulismus

Donnerstag, 27. Februar 2020, 19:00 Uhr, Hotel Silber 

Vortrag und Gespräch mit Michael Sturm 

In den Argumentationsmustern extrem rechter und rechtspopulistischer Strömungen spielt der Verweis auf Geschichte eine zentrale Rolle: Entweder, um eine angeblich bessere Vergangenheit zu verklären, oder, um eine gemeinsame „exklusive“, kulturell und ethnisch homogene Identität zu beschwören.
Michael Sturm, Historiker und pädagogisch-wissenschaftlicher Mitarbeiter im Geschichtsort Villa ten Hompel (Münster), widmet sich in seinem Vortrag den geschichtspolitischen Mythen und Argumentationsmustern des aktuellen Rechtspopulismus.
Veranstalter: Stadtjugendring Stuttgart, Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber e.V., Haus der Geschichte Baden-Württemberg
Eintritt: frei