29.September 2020: Nie wegsehen!

29.September 2020: Nie wegsehen!

Vom Mut, menschlich zu bleiben
Buchvorstellung und Podiumsgespräch

Di 29.09.20,
19:00 Uhr,
Hospitalhof, Stuttgart

Kostenbeitrag:   7,00 €  /    5,00 €

MIT: Harald Roth, Pädagoge, diverse Publikationen zur NS-Zeit; Sibylle Thelen, Direktorin der Landeszentrale für Politische Bildung Baden-Württemberg; Prof. Dr. Michael Butter, Amerikanische Literatur- und Kulturgeschichte Eberhard-Karls-Universität Tübingen; Luise Trippler, BUND-Jugend

Veranstalter: Gegen Vergessen- für Demokratie e.V.; Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber e.V., Evang. Bildungszentrum Hospitalhof

Gleichgültigkeit und mangelnde Bereitschaft sich einzumischen sind Gift für unsere Demokratie. Empathie und Zivilcourage sind grundlegend für unser Zusammenleben, in allen Situationen: beim Verhalten in der Corona-Krise, beim Umgang mit flüchtenden Menschen, bei antisemitischen und rassistischen Äußerungen, wenn Menschen ausgegrenzt werden. Das Hinsehen ist der erste Schritt, dem Taten folgen müssen. Denn: Jede und jeder Einzelne kann zu einer Veränderung beitragen. Davon berichten engagierte Akteure im Sammelband: »Nie wegsehen«.
Er enthält Beiträge u.a. von Dogan Akhanli, Aleida Assmann, Mo Asumang, Lukas Bärfuss, Heinrich Bedford-Strohm, Michael Blume, Micha Brumlik, Svenja Flaßpöhler, Norbert Frei, Lena Gorelik, Ulrich Lilie, Hans-Otto Pörtner, Heribert Prantl, Matthias Quent, Romani Rose, Ulrich Schneider, Walter Sittler, Peter Steinbach, Tanjev Schultz, Ingo Schulze, Sibylle Thelen, Konstantin Wecker

Erscheint im September 2020  im Verlag J.H.W. Dietz Nachf.

http://dietz-verlag.de/9783801205843

ca. 320 Seiten
Broschur
ca. 22,00 Euro
ISBN 978-3-8012-0584-3