Initiative schlägt Kompromiss vor

Initiative schlägt Kompromiss vor

STUTTGARTER ZEITUNG: Die Bürgerinitiative zum Hotel Silber hat in der Diskussion über die Größe des geplanten Lern- und Gedenkorts einen Kompromissvorschlag gemacht: Man akzeptiere die Kürzung der Mittel auf 500 000 Euro jährlich, sagte Harald Stingele bei einer Veranstaltung im Rathaus – dennoch würde man gerne das zweite Obergeschoss im Hotel Silber mit bespielen. Stadt und Land hatten Ende Juli Etat und Fläche beschnitten. Die zweite Etage ist der Initiative wichtig, weil dort die Gestapochefs ihre Büros hatten… zum Artikel