25. Oktober 2020: Das Leben ist trotzdem schön!

25. Oktober 2020: Das Leben ist trotzdem schön!

Gedichte von Charlotte Nussbaum-Isler

Sonntag, 25. Oktober 2020
16:00 Uhr
Württ. Kunstverein Stuttgart

Gabriele Hintermaier liest Gedichte von Charlotte Nussbaum-Isler
begleitet von Wilma Heuken auf den Akkordeon
Kurzfilm: Eine Kindheit in Stuttgart
Charlotte Nussbaum-Isler (via Zoom aus New York)

Einführung: Harald Stingele, Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber e.V.
und Peter Grohmann, Autor und Verleger

Teilnahme bitte mit eMail-Anmeldung: zentrale@wkv-stuttgart.de

oder telefonisch unter 0711 223 370

Charlotte Nussbaum-Isler (* 1924 in Stuttgart) ist jetzt 95 Jahre alt und lebt in Irvington bei New York. 1939 musste sie mit ihren Eltern und ihrem Bruder vor den Nazis fliehen. Über die Stolperstein-Initiative kam sie wieder in Kontakt mit Stuttgart. 2010 setze sie sich vehement für den Erhalt des Hotel Silber ein.

Seit 2018 begann sie Gedichte zu schreiben*), die am 25. Oktober 2020 um 16:00 Uhr im  Württ. Kunstverein vorgestellt werden, zusammen mit dem Kurzfilm “Eine Kindheit in Stuttgart” aus dem Projekt „FRAGEZEICHEN – Jugendliche im Gespräch mit Zeitzeug*innen des Nationalsozialismus”.

Eine Kooperation der AnStifter, Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber e.V., Stolpersteininitiativen, Stadtjugendring Stuttgart und Württ. Kunstverein

*) Charlotte Nussbaum Isler, Das Leben ist trotzdem schön. Gedichte und Gedichtle.
104 Seiten PB, Fadenheftung, 10 EU., ISBN 978-3-944137-51-3 //

Charlotte Isler in der Stuttgarter Zeitung vom 21.10.2020