Aktionstag: Die Initiative und ihre Mitgliedsorganisationen zeigen sich

Aktionstag: Die Initiative und ihre Mitgliedsorganisationen zeigen sich

Rund 150 interessierte Bürgerinnen und Bürger nahmen am Aktionstag „Demokratie braucht Erinnerung“ am 13. September 2014 teil. Das regnerische Wetter konnte sie nicht abschrecken. Siebzehn Mitgliedsorganisationen unserer Initiative gaben an zahlreichen Ständen Einblick in ihre Arbeit und formulierten auf Plakaten, warum sie die Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber unterstützen.

Elke Banabak, stellvertretende Vorsitzende, erläuterte in ihrer Rede den aktuellen Stand des Projektes. (Download hier: Rede Elke Banabak am Aktionstag Demokratie braucht Erinnerung) Landtagsvizepräsidentin Brigitte Lösch (Grußwort von Brigitte Lösch), MdL für die Fraktion der Grünen, Christoph Ozacek,  (Grußwort von Christoph Ozacek) Stadtrat von der Fraktion SÖS-Linke-PluS, Judith Vowinkel, (Grußwort von Judith Vowinkel) Stadträtin der SPD-Fraktion und Andreas Winter, Stadtrat der Fraktion der Grünen sicherten der Initiative in ihren Grußworten ihre politische Rückendeckung  zu. Birgit Kipfer, Landessprecherin der Vereinigung „Gegen Vergessen für Demokratie“ gab mit ihrem Redebeitrag  Denkanstöße  zum Sinn des Erinnerns. (Download hier: Rede von Birgit Kipfer am Aktionstag Demokratie braucht Erinnerung )Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung durch „Die Marbacher“ und durch den Freien Chor Stuttgart.20140913HS13

Der Aktionstag machte deutlich, dass die in der Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber  organisierten engagierten Bürgerinnen und Bürger viel  ins Projekt einbringen können und wollen, dass sie aber damit klare Erwartungen an ihren Einfluss und ihre Wirkungsmöglichkeiten in der zukünftigen Einrichtung verbinden. Dass dies noch längst nicht verbindlich gesichert ist, wurde kritisch angemerkt;  der Entwurf eines Organisationsstatuts kursiert bisher nur zwischen den Ministerien und der städtischen Kulturverwaltung, die Initiative bekam noch keinen Einblick.