Am 8. November veranstaltet „Zeichen der Erinnerung“ e.V.  eine Führung mit Prof. Dr. Roland Müller, dem Leiter des Stadtarchivs -  Die Führung folgt dem Weg der Deportierten, vom Killesberg über den Eckartshaldenweg, vorbei an der Kirche St. Georg und der…

16. November 18 Buchvorstellung: Späte Aufarbeitung - LSBTTIQ-Lebenswelten im deutschen Südwesten

Das Buch “Späte Aufarbeitung” der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg präsentiert die Ergebnisse breit angelegter wissenschaftlicher Aufarbeitungsprojekte zu den Lebenswelten von lesbischen, schwulen, bisexuellen, transsexuellen, trans- und intergeschlechtlichen sowie queeren Menschen (www.lpb-bw.de/publikation3348) Vermittelt wird damit ein vielschichtiges Bild, das die…

29.Oktober 18: Podiumsdiskussion: NSU. Verschleiern, Kleinarbeiten oder Aufklären?

Eine Podiumsdiskussion zu den Möglichkeiten und Grenzen parlamentarischer Untersuchungsausschüsse am Beispiel des NSU Mo, 29. Oktober 2018, 19:30 Uhr – 22:00 Uhr Württembergischer Kunstverein (wkv), Schloßplatz 2, 70173 Stuttgart Veranstalter: Die AnStifter, Hannah-Arendt-Institut Stuttgart, Württembergischer Kunstverein Mit: Jürgen Filius (MdL…

9.November 2018: Gedenkveranstaltung am Platz der ehemaligen Cannstatter Synagoge

  GEDENKVERANSTALTUNG Freitag, 9. November 2018 ab 18.00 Uhr am Platz der ehemaligen Cannstatter Synagoge König-Karl-Straße 45/47 – U-Bahn Haltestelle Cannstatt Wilhelmsplatz Mit Reden von: Ulrich Kadelbach (evang. Pfarrer i.R.), Silvia Gingold (Tochter des jüdischen Widerstandskämpfers Peter Gingold), VertreterIn des…

9.November 2018: Erinnerungsprojekt zum 80. Jahrestag der Pogromnacht am 9.11.1938

In der Nacht vom 9. November auf den 10. November 1938, wurden in Stuttgart und Bad Cannstatt ebenso wie an vielen anderen Orten im Deutschen Reich mit Billigung und Unterstützung der kommunalen Behörden Synagogen angezündet und zerstört, jüdische Geschäfte geplündert…