Initiative schlägt Kompromiss vor

STUTTGARTER ZEITUNG: Die Bürgerinitiative zum Hotel Silber hat in der Diskussion über die Größe des geplanten Lern- und Gedenkorts einen Kompromissvorschlag gemacht: Man akzeptiere die Kürzung der Mittel auf 500 000 Euro jährlich, sagte Harald Stingele bei einer Veranstaltung im Rathaus…

Das Grauen ist weg, die Mauern sind noch da

STUTTGARTER ZEITUNG: Bitte seien Sie nicht enttäuscht.“ Mit diesen Worten führt Thomas Schnabel, der Leiter des Hauses der Geschichte, seine Gäste in den Keller des Hotels Silber, dorthin, wo bis 1945 drei Verwahrzellen der Gestapo untergebracht waren. Am 10. April…

STUTTGARTER ZEITUNG: Die SPD und die SÖS/Linke im Stuttgarter Gemeinderat sind nicht einverstanden mit der Entscheidung von Stadt und Land, den Etat für die geplante NS-Gedenkstätte im Hotel Silber um 40 Prozent zu kürzen. Es sei auch nicht angemessen, die…

STUTTGARTER ZEITUNG: Der Bürgerverein zum Hotel Silber will sich nicht geschlagen geben: Am Donnerstagabend will die Initiative erörtern, wie sie auf die Kürzung der Mittel für die künftige NS-Gedenkstätte reagiert. Staatssekretär Jürgen Walter (Grüne), Ministerialdirigent Wolfgang Leidig (SPD) und Stuttgarts…

STUTTGARTER ZEITUNG: In einem offenen Brief hat die Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber an Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Stuttgarts OB Fritz Kuhn (beide Grüne) appelliert, ihre Entscheidung zum Hotel Silber nochmals zu überdenken. Wie berichtet, soll die geplante Gedenkstätte…