14.Juli: Web-Talk "Warum Täterforschung?"

14.Juli: Web-Talk “Warum Täterforschung?”

Mittwoch, 14. Juli 2021, 19 Uhr

Die Aufzeichnung der online  Veranstaltung ist hier verfügbar:

https://youtu.be/u8vvyE9audk

Die Zugangsdaten zur Veranstaltung erhalten Sie nach Anmeldung beim „Hotel Silber“-Besucherdienst unter der E-Mail-Adresse veranstaltungen-hs@hdgbw.de.

Veranstalter: Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber e. V., Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Das Thema „Täterschaft“ in Bezug auf den Nationalsozialismus gewinnt seit den 1990er Jahren sowohl in der Geschichtswissenschaft als auch an NS-Gedenkstätten und -Erinnerungsorten an Bedeutung. Mit Täterorten wie etwa dem „Hotel Silber“ besteht sogar ein eigener Typ von NS-Erinnerungs- und -Aufarbeitungsstätten.

Warum aber ist es überhaupt wichtig, sich kritisch mit den Biografien von NS-Täter*innen und ihren persönlichen Motiven auseinanderzusetzen? Welche Herausforderungen sind damit verbunden? Und wie kann Täterforschung in der historisch-politischen Bildungsarbeit genutzt werden?

Darüber diskutieren Prof. Dr. Cornelia Rauh (Professorin für deutsche und europäische Zeitgeschichte an der Universität Hannover), Dr. Wolfgang Proske (Herausgeber und Mitautor der Buchreihe „Täter – Helfer – Trittbrettfahrer“) und Thomas Stöckle (Leiter der Gedenkstätte Grafeneck) in einem Web-Talk. Moderiert wird die Veranstaltung vom SWR-Redakteur Mark Kleber. Über Kommentare und Fragen können sich die Zuschauer*innen in die Diskussion einbringen.

Aufzeichnung hier:

https://youtu.be/u8vvyE9audk