28.September 2022: Babyn Yar - dem Massenmord von deutscher Wehrmacht, SS und Polizeibataillonen

28.September 2022: Babyn Yar – dem Massenmord von deutscher Wehrmacht, SS und Polizeibataillonen

Szenische Lesung mit Schauspieler*innen des dokumentartheaters berlin und Theatre 11

Mittwoch , 28.09.2022
19 Uhr

Hotel Silber, Foyer

Die Veranstaltung ist kostenlos. Bitte anmelden unter veranstaltungen-hs@hdgbw.de

33.771! Diese Zahl steht für die Todesopfer, die am 29. und 30. September 1941 von deutschen Polizisten, Angehörigen der SS sowie der Wehrmacht und ihrer Helfer erschossen wurden. Das größte Einzelmassaker während des Zweiten Weltkrieges auf europäischem Boden ereignete sich in der Schlucht von Babyn Yar, unweit der ukrainischen Hauptstadt Kiew. Unter den Opfern: Männer, Frauen und Kinder.
Für den 80. Jahrestag hatte das dokumentartheater berlin und das ukrainische Theatre 11 ein gemeinsames Theaterprojekt mit dem Titel “Babyn Yar – ein Requiem” erarbeitet. Das vom Auswärtigen Amt finanzierte Projekt wurde 2021 in Kiew und Berlin aufgeführt.
Am Mittwoch, 28. September findet im “Hotel Silber” eine Szenische Lesung zu Babyn Yar statt. Das Ensemble besteht wiederum aus ukrainischen und deutschen Künstler*innen.
Veranstalter*innen: Haus der Geschichte Baden-Württemberg und die Initiative Hotel Silber e.V.
Die Veranstaltung ist kostenlos. Bitte anmelden unter veranstaltungen-hs@hdgbw.de

Presse zu Frau Schubarth, zum Ensemble und der Produktion des dokumentartheaters berlin zum Thema Babyn Yar:

Https://www.swr.de/swr2/leben-und-gesellschaft/der-krieg-ist-ihr-alltag-marina-schubarth-leiterin-vom-dokumentartheater-berlin-100.html

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/kiew-gedenkt-des-judenmords-von-babyn-jar-17559585.html